Was ist Tenofovir Disoproxil? Wofür wird es verwendet? Was sind die Nebenwirkungen?

Tenofovir Disoproxil wird zur Behandlung von HIV-Infektionen und chronischen Infektionen mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) in Kombination mit anderen Anti-HIV-Medikamenten eingesetzt. Es verhindert die Vermehrung von Viren in menschlichen Zellen. Dadurch wird das Virus daran gehindert, neue Viren zu produzieren, und Ihre Infektion wird geheilt.

Tenofovir Disoproxil ist kein Heilmittel für HIV/AIDS, sondern hilft nur, die HIV-Menge in Ihrem Körper zu verringern. Dies trägt dazu bei, Ihr Risiko für HIV-bedingte Komplikationen zu senken und Ihre Lebenserwartung zu erhöhen. Bei manchen Menschen mit hohem Risiko kann es auch zur Vorbeugung einer HIV-Infektion eingesetzt werden. Dieses Medikament wird am besten mit dem Essen eingenommen. Es wird in Kombination mit anderen Anti-HIV-Medikamenten eingesetzt. Die regelmäßige und rechtzeitige Einnahme dieser Arzneimittel erhöht ihre Wirksamkeit und verringert das Risiko, dass HIV gegen sie resistent wird. Es ist wichtig, dass Sie die Einnahme nicht versäumen und sie so lange fortsetzen, bis Ihr Arzt Ihnen sagt, dass es sicher ist, die Einnahme zu beenden.

Häufige Nebenwirkungen dieses Medikaments sind Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Hautausschlag. Diese sind in der Regel nicht schwerwiegend, aber informieren Sie Ihren Arzt, wenn sie Sie stören oder nicht verschwinden. Es kann auch das Risiko von Knochenschwund (Osteoporose) erhöhen, wenn Sie es über einen längeren Zeitraum einnehmen. Treiben Sie regelmäßig Sport und nehmen Sie Kalzium- und Vitamin-D-Präparate, wie von Ihrem Arzt empfohlen. Manche Menschen können während der Einnahme von Medikamenten zur Behandlung von HIV/AIDS an Gewicht zunehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme, wenn Sie an einer Leber- oder Nierenerkrankung oder an Knochenproblemen leiden. Während der Einnahme können regelmäßige Blutuntersuchungen erforderlich sein, um Ihr Blutbild, Ihre Leber- und Nierenfunktion zu überprüfen. Da dieses Medikament Schwindel oder Schläfrigkeit verursachen kann, fahren Sie nicht, bis Sie wissen, wie es auf Sie wirkt. Schwangere oder stillende Mütter sollten vor der Einnahme dieses Medikaments ihren Arzt bzw. ihre Ärztin konsultieren. Wenn Sie HIV-positiv sind, haben Sie keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr und teilen keine persönlichen Gegenstände wie Rasierapparate oder Zahnbürsten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin über sichere Methoden wie Kondome, um eine HIV-Übertragung beim Sex zu verhindern.

Nebenwirkungen von Tenofovir Disoproxil

Die meisten Nebenwirkungen erfordern keine ärztliche Behandlung und verschwinden, wenn sich Ihr Körper an das Arzneimittel gewöhnt hat. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn sie anhalten oder wenn Sie sich Sorgen machen

Häufige Nebenwirkungen von Tenofovir Disoproxil

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Diarrhöe
  • Blähungen
  • Ausschlag
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit (Schlafschwierigkeiten)

Wie man Tenofovir Disoproxil verwendet

Nehmen Sie dieses Arzneimittel in der von Ihrem Arzt empfohlenen Dosis und Dauer ein. Schlucken Sie es als Ganzes. Kauen, zerdrücken oder zerbrechen Sie es nicht. Tenofovir Disoproxil soll mit Nahrung eingenommen werden.


Wie Tenofovir Disoproxil wirkt

Tenofovir Disoproxil ist ein antivirales Medikament. Es verhindert die Vermehrung des Virus in den menschlichen Zellen. Dadurch wird das Virus daran gehindert, neue Viren zu produzieren, und Ihre Infektion wird beseitigt.

Schnelle Tipps für Tenofovir Disoproxil

  • Ihnen wurde Tenofovir Disoproxil zur Behandlung einer chronischen Hepatitis-B-Virusinfektion (HBV) verschrieben.
  • In Kombination mit anderen Arzneimitteln wird es zur Behandlung von HIV-Infektionen eingesetzt.
  • Nehmen Sie es mit dem Essen ein, da dies die Aufnahme des Medikaments in den Körper erhöht.
  • Tenofovir Disoproxil kann Schwindelgefühl oder Schläfrigkeit verursachen. Fahren Sie nicht Auto und machen Sie nichts, was Ihre Konzentration erfordert, bis Sie wissen, wie es auf Sie wirkt.
  • Während der Einnahme dieses Medikaments können Sie immer noch Infektionen oder andere Krankheiten entwickeln, die mit Virusinfektionen verbunden sind.
  • Sie können auch HIV oder HBV an andere weitergeben. Geben Sie keine Nadeln oder persönliche Gegenstände weiter, auf denen sich Blut oder Körperflüssigkeiten befinden könnten.
  • Während der Behandlung und mindestens sechs Monate lang nach Absetzen des Medikaments sind regelmäßige Blutuntersuchungen erforderlich, um Ihre Leberfunktion, die Konzentration des Hepatitis-B-Virus und die Blutzellen in Ihrem Blut zu überwachen.

Häufig gestellte Fragen

Verhindert Tenofovir Disoproxil die Übertragung von HIV-1 und HBV auf andere?

Bei einer HIV-1-Infektion kann Tenofovir Disoproxil das Risiko der Übertragung des Virus auf andere verringern, aber die Gefahr einer Ansteckung bleibt bestehen. Bei einer HBV-Infektion hat Tenofovir Disoproxil jedoch nicht bewiesen, dass es das Risiko der Übertragung des Virus auf andere verringert. Daher sollten Patienten, die sowohl mit HIV-1 als auch mit HBV infiziert sind, Safer Sex praktizieren und keine schmutzigen Nadeln gemeinsam benutzen.

Ist Tenofovir Disoproxil sicher?

Tenofovir Disoproxil ist sicher, wenn es in der von Ihrem Arzt empfohlenen Dosis und Dauer eingenommen wird. Nehmen Sie es genau nach Anweisung ein und lassen Sie keine Dosis aus. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes sorgfältig und teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn eine der Nebenwirkungen Sie stört.

Wie sollte ich Tenofovir Disoproxil einnehmen?

Sie sollten Tenofovir Disoproxil in der von Ihrem Arzt empfohlenen Dosis und Dauer einnehmen. Tenofovir Disoproxil wirkt am besten, wenn es zu den Mahlzeiten oder kurz danach eingenommen wird. Die Einnahme ohne Nahrung verringert jedoch nicht die Wirksamkeit. Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, fragen Sie Ihren Arzt.

Wie lange muss ich Tenofovir Disoproxil bei einer HBV-Infektion einnehmen?

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Schweregrad der HBV-Infektion. Sie müssen regelmäßig Blutuntersuchungen durchführen lassen, um die Viruslast und die Anzahl der T-Zellen zu kontrollieren. Ihr Arzt wird dann die Dauer der Behandlung entsprechend festlegen. In einigen Fällen ist eine lebenslange Behandlung erforderlich.

Ich habe nach der Einnahme von Tenofovir Disoproxil erbrochen. Was sollte ich tun?

Nehmen Sie eine weitere Tablette Tenofovir Disoproxil ein, wenn Sie innerhalb von 1 Stunde nach der Einnahme erbrechen. Wenn Sie sich nach mehr als einer Stunde nach der Einnahme von Tenofovir Disoproxil erbrechen, müssen Sie keine weitere Tablette einnehmen. Konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie bei jeder Einnahme von Tenofovir Disoproxil erbrechen müssen oder wenn das Erbrechen länger anhält.

Was soll ich tun, wenn ich vergessen habe, Tenofovir Disoproxil einzunehmen?

Wenn Sie die Einnahme von Tenofovir Disoproxil innerhalb von 12 Stunden nach der üblichen Einnahmezeit vergessen haben, sollten Sie Tenofovir Disoproxil so bald wie möglich mit Nahrung einnehmen und das normale Einnahmeprogramm wieder aufnehmen. Wenn Sie die Einnahme von Tenofovir Disoproxil um mehr als 12 Stunden vergessen haben und es fast Zeit für die nächste Einnahme ist, sollten Sie die vergessene Dosis nicht einnehmen und einfach das übliche Einnahmeschema wieder aufnehmen.

Referenzen

  1. Tenofovir Disoproxil Fumarat. Foster City, CA: Gilead Sciences, Inc; 2001 [überarbeitet Jan. 2012].
  2. Tenofovir Disoproxil. Limassol, Zypern: Remedica Ltd.; 2018.
  3. Drugs.com. Tenofovir Disoproxil.
  4. Zentrale Organisation für die Kontrolle der Arzneimittelstandards (CDSCO).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"