Vorteile des Apfels für Haut, Haar und Gesundheit

Wer auch immer das Sprichwort „An apple a day keeps the doctor away“ (Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern) geschrieben hat, hat zweifelsohne die Worte der Wahrheit gesprochen! Der Apfel ist vollgepackt mit der Güte der Natur, um Sie von Krankheiten fernzuhalten, so dass Sie nicht zu oft den Arzt aufsuchen müssen. Von der Unterstützung einer besseren Verdauung über die Stärkung des Immunsystems bis hin zur Vorbeugung vieler Arten von Krebs – es gibt viele Wege, wie diese saftige Frucht Ihr Wohlbefinden verbessern kann. In diesem Artikel erfahren Sie ein wenig mehr über die fantastischen, wissenschaftlich belegten Vorteile des Apfels für Gesundheit und Haut.

Hilft bei der Gewichtsabnahme

Die Einbeziehung von Äpfeln als Teil eines gesunden Ernährungsplans und eines aktiven Lebensstils kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren. Äpfel enthalten hohe Mengen an Ballaststoffen und Wassergehalt, die Sie lange satt halten können. Eine Studie zeigt, dass übergewichtige Menschen, die 4-12 Wochen lang mit ganzen Äpfeln oder Apfelsaft gefüttert wurden, einen signifikanten Gewichtsverlust verzeichneten. Es wird festgestellt, dass der Verzehr von Äpfeln vor den Mahlzeiten Ihre Nahrungsaufnahme reduzieren kann, ohne die Gesamtkalorienzahl zu beeinflussen.

Senkt den Blutzuckerspiegel

Äpfel können für Patienten mit Typ-2-Diabetes besonders vorteilhaft sein, denn mehrere Studien erwähnen ihre Fähigkeit, den Blutzuckerspiegel zu senken. Mehrere Studien erwähnen die Fähigkeit von Äpfeln, den Blutzuckerspiegel zu senken. Eine besondere Untersuchung zeigt, dass Personen, die 2-6 Äpfel pro Woche verzehrten, ein um 28% geringeres Diabetes-Risiko aufwiesen als Personen, die dies nicht taten. Wissenschaftler führen diesen Effekt auf die hohen Mengen an Polyphenolen in Äpfeln zurück, die Zellen und Gewebe der Bauchspeicheldrüse vor oxidativen Schäden schützen können.

Verbessert die Darmgesundheit

Äpfel enthalten etwa 17 % lösliche Ballaststoffe pro 100 g Portion, die helfen, Magenprobleme wie Verstopfung, Hämorrhoiden durch harten Stuhl, Gallensteine, Verdauungsstörungen, Blähungen usw. zu lindern. Eine Studie aus dem Jahr 2015 zeigt, dass Äpfel eine Art von Ballaststoff namens Pektin enthalten, der als Präbiotikum für ein besseres Wachstum der Darmflora wirkt. Außerdem wirkt Pektin als Geliermittel, das die Verdauung verlangsamt und eine bessere Aufnahme von Nährstoffen ermöglicht.
Hinweis: Neben rohen Äpfeln können Sie auch gekochte Äpfel an kleine Kinder und Babys geben, um ihr Verdauungssystem zu beruhigen.

Vorteile von Äpfeln für das Herz

Eine Studie zeigt, dass Äpfel das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit verbundenen Problemen bei Menschen reduzieren können. Es ist bekannt, dass Äpfel eine Art von löslichen Ballaststoffen namens Pektin enthalten, die cholesterinsenkende Eigenschaften haben. Zusätzlich können die hohen Mengen an Flavonoiden, die in dieser Frucht vorhanden sind, auch das Sterberisiko durch Herzkrankheiten senken.

Kann Krebserkrankungen vorbeugen

Mehrere Studien haben bestätigt, dass Äpfel helfen können, verschiedene Arten von Krebs beim Menschen abzuwehren. Detaillierte Untersuchungen zeigen, dass Äpfel eine hohe Konzentration an phenolischen Verbindungen haben, die den oxidativen Stress auf die Zellen reduzieren. Außerdem wurde berichtet, dass Frauen, die mindestens eine Portion Äpfel pro Tag verzehrten, ein geringeres Risiko für Lungenkrebs hatten. Eine andere Studie zeigt, dass das in Äpfeln enthaltene Myricetin das Risiko von Prostatakrebs bei Männern reduziert.

Kann Atemwegsprobleme bekämpfen

Atemwegsprobleme wie Asthma werden durch oxidativen Stress in der Lunge verursacht, die ständig Sauerstoff ausgesetzt ist. Neuere Studien zeigen, dass Apfelsaft mit seinen antioxidativen Verbindungen das Risiko von Asthma reduzieren kann. Es ist auch bekannt, dass Äpfel im Vergleich zu anderen flavonoidreichen Früchten das Auftreten von Asthma effektiver reduzieren. Das zeigt, dass ein erhöhter Apfelverzehr Ihnen bei chronischen Atemproblemen helfen kann.

Kann die Knochen stärken

Eine Studie zeigt, dass der Verzehr von flavonoidreichen Früchten wie Äpfeln die Knochenqualität verbessern und Knochenverlust und Entzündungen verhindern kann, die durch verschiedene knochenbezogene Krankheiten verursacht werden. Ein Flavonoid namens Phloridzin, das in Äpfeln vorkommt, ist wirksam bei der Stärkung der Knochen und der Verbesserung der gesamten Skelettstruktur. Das ist einer der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile des regelmäßigen Verzehrs von Äpfeln.

Weißere Zähne

Das Beißen in einen knackigen Apfel kann bei der Zahnaufhellung zusammen mit der Prävention vieler Zahnprobleme helfen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 enthalten Äpfel eine Verbindung namens Ellagsäure, die als Bleichmittel wirkt und die Zähne aufhellt. Außerdem kann die mechanische Aktion, die das Kauen von Äpfeln mit Schale beinhaltet, dabei helfen, Plaque auf den Zähnen zu entfernen.

Kann das Risiko für Grauen Star reduzieren

Studien zeigen, dass Äpfel hohe Mengen eines Flavonoids namens Quercet in enthalten, das positive Effekte bei der Minimierung des altersbedingten Kataraktrisikos gezeigt hat. Dieser Wirkstoff ist bekannt dafür, die Augenlinse vor oxidativem Stress zu schützen, indem er freie Radikale abfängt.

Kann Falten auf der Haut minimieren

Eine koreanische Studie besagt, dass das Fruchtfleisch und die Schalen von Äpfeln Ethanol enthalten, das eine faltenmindernde und aufhellende Wirkung hat. Zusätzlich können die hohen Mengen an Antioxidantien, Kollagen und Elastin, die in Äpfeln enthalten sind, freie Radikale bekämpfen, die vorzeitige Alterungserscheinungen wie Falten, dunkle Flecken, Pigmentierung, etc. verursachen. Um die Vorteile des Apfels für die Haut zu genießen, können Sie das Fruchtfleisch mit anderen Zutaten wie Honig als topische Maske kombinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"